Abschied

In den letzten Tagen vor der Vollendung der 8 Lebenswoche beginnt für die Welpen stets der „Ernst des Lebens“. Impfen, Wurfabnahme, Besuch im Seniorenheim, dazwischen die letzte Wurmkur. Das ist schon volles Programm. Unsere Vier haben Alles bestens gemeistert. Weil es sich zeitlich gerade so ergab und die Wurfgröße gering ist, fuhr ich, begleitet und unterstützt von den Kindern, mir den Welpen und ihrer Mama zu Tierarzt. Wir hatten einen Termin, brauchten nicht zu warten. Die Welpen fanden in der Tierarztpraxis alles sehr interessant. Auf dem Behandlungstisch gab eine leckere Quark-Leberwurst-Mischung aus der Tube. Vor Begeisterung über die leckere Zwischenmahlzeit merkten die Welpen Impfung und Chip setzen gar nicht. Sie fanden es einfach toll beim Tierarzt. Auch den Besuch im Seniorenheim am darauf folgenden Tag haben die Vier ganz hervorragend mit gemacht. Natürlich wollte Jeder so ein süßes Wollknäul gern mal in den Arm nehmen. Mama Tina war stets dabei und wachte, dass keinem ihrer Kinder etwas geschieht. So ganz nebenbei holte sie sich selbst die ein oder andere Streicheleinheit bei den Bewohnern ab. Die Vier bewiesen erhebliches Stehvermögen. Nach einer knappen Stunde übermannte sie jedoch der Schlaf.

Am 21. Oktober waren die Welpen genau 8 Wochen alt. Der Tag dem Erwins Familie schon so sehnsüchtig erwartete. Erwin zog am Freitag aus. Am Samstag wurde Erna abgeholt. Weil die Verkehrsverhältnisse ungünstig waren kamen ihre Abholer erst nach 19:00 Uhr. Den Auszug hat sie einfach mal verschlafen. Kurzfristig wurde auch Edwin von netten Menschen gar nicht weit weg von uns gefunden und am Sonntag abgeholt. So bleibt uns bis zum 01.11. noch Emma. Dann wird es längere Zeit welpenfrei und damit ruhiger sein bei uns. Aber wir haben ja, neben den „Großen“, unsere Jungspundis Paulinchen und vor allem die wilde Berta. So bleibt endlich mal wieder mehr Zeit fürs Rudel. Es wird uns die Zeit bis zu den nächsten Welpen auf keine Fall langweilig werden.

mal so richtig Tierarzt spielen

bei der Leckeren Speise sind die Pieckser kein Problem

horchen wie das Herz schlägt

Emma schmeckt es

als Letzte ist Erna dran

Berta möchte auch gern ein Wenig von der Köstlichkeit abbekommen

so umarmen und herzen, das geht nur mit einem Welpen

Emma hat keine übermäßigen Stress dabei, nimmt gern das angebotene Leckerchen

Erna lässt sich geduldig streicheln

auch Tina lässt sich gern kuscheln

...

das Personal hat gleichermaßen Freude an den süßen vierbeinigen Besuch

geschafft wieder im Auto um die Heimreise an zu treten

Erwin zieht aus

Erna zieht aus

schlafend!

Edwin zieht aus

Alle Drei sind bestens in ihrem neuen Heim angekommen