Apfeldiebe

Eine Freundin schenkte mir einen Beutel herrlicher frischer Äpfel aus ihrem Garten. Aus Zeitgründen hatte ich die Tasche einfach abgestellt. Als ich nach kurzer Abwesenheit zurück kam, hatten sich einige meiner Hunde bedient.

Frieda schon beim Verzehr des 2. Apfels. Vom Ersten blieben Stiel mit Blättern übrig.

Lucy naschte ebenfalls ein Äpfelchen als Kompott nach dem Abendbrot

Tina zog sich mit ihrer Beute vorsichtshalber in die Höhle zurück

Ede hält nach den anstrengenden Tagen der letzten Wochen ab und zu ein kurzes Schläfchen, wenn er nicht gerade mit Paulinchen spielt

Fünf läufige Hündinnen waren für den noch keine 9 Monate alten Rüden Ede schon eine echte Herausforderung. Ede hat dabei super deutlich gezeigt, wann die jeweilige Hündin deckbereit war. Eine harte Lehrzeit für ihn, die unnerreichbaren duftenden Damen vor der Nase.

Lucy hat Alles im Blick und unter Kontrolle