Es gibt noch Wunder

Nun ist es doch wahr geworden. Helena ist wieder gesund. Ich kanns noch gar nicht so recht fassen. Offensichtlich hatte sie sich nach einer leichten Bauchspeicheldrüsen Entzündung mit sehr starken Schmerzen im Bauch, in einer Verkrampfung "verfangen". Nun ist sie endlich wieder komplett Schmerz frei und wieder mein temperamentvoller Hütehund. Ich bin so unglaublich froh, kann es kaum ausdrücken.

Dem restlichen Rudel geht es ausgezeichnet. Julia und Emma haben zunehmende Probleme ins Auto zu springen. Körpermasse und Umfang haben schon gut zugenommen und der Einstieg in die Heckklappe ist recht hoch. Eine zweite Wurfschale habe ich gestern gekauft und aufgestellt. Emma hat es sich schon mal bequem gemacht darin. Im Wald riecht es herrlich nach Pilzen. Die Pilzsammler folgen zuhauf diesem Duft. Wir machen auf den Hunderunden wie der unsere Spielchen und es gibt immer wieder Neues zu entdecken.

Am Grabowsee. Das Wasser war schon kühler aber herrlich weich.

In der großen Eiche an meiner Lieblingsbadestelle sind explosionsartig mächtige, knallgelbe Baumbilze gewachsen.

Wieder in der Heide, die nun Morgens meist nass ist.

Da standen sie zuhauf, die Butterpilze.

Deutlich zu sehen, es wird Herbst.

Die beiden Schwangeren in trauter Eintracht.

Farbspiele mancher Kiefern.

Julia mal ganz frisch gebürstet .

in