Gefunden

Schon lange, sehr lange habe ich nach einer Hündin gesucht die so ganz andere Ahnen als meine Hunde hat, gleichzeitig meinen Vorstellungen entspricht. Seit gut 13 Jahren beschäftige ich mich mit Ahnentafeln von Bearded Collies. Ansprüche werden konkreter, Wissen über "Linien" größer. Nun habe ich Hannah gefunden, bin total glücklich und aufgeregt, wie es sonst die Welpenkäufer bei mir sind.

Hannah inmitten ihrer Geschwister

Hannah am 02.09., zwei Wochen alt. Am darauffolgenden Tag hatte Hannah die Augen geöffnet. Ich muss mich nun noch ein Weilchen gedulden bis Hannah ihre Köfferchen gepackt hat. Mathilda und Mama Helena waren gemeinsam mit mir auf der großen Reise.  Mathilda mit ihren 14 Wochen hat das ganz großartig gemacht. Vollkommen unaufgeregt hat sie sich überall neugierig und aufgeschlossen bewegt, war sehr gut abrufbar auf den Spaziergängen, ein kleiner Traumhund.

Mit Koda treffen wir uns immer mal wieder. Vor einigen Tagen kam er einfach nur zum Spielen, denn sein Jagdtrieb geht gerade durch mit ihm. An Freilauf ist also nicht zu denken. Die gleich alte Pina mag er sehr, sie ihn ebenfalls. So wollten wir beiden die Möglichkeit zum toben geben. Es war ein herrliches, lustiges, temperamentvolles Spiel der Beiden. Ins Zuschauen vertieft, kam ich viel zu spät auf die Idee Bilder zu machen.

Zwei die sich wirklich mögen.

Verschnaufpause vom wirklich wilden Spiel. Was ich erst danach herausfand: Pina stand am Beginn ihrer Läufigleit.

Damit Mathilda andere Hunde kennen lernt habe ich sie dazu geholt. Pina war es nicht recht, dass IHR Koda mit mit jemand anderem spielt als mit ihr. Schnell geht sie dazwischen. Helena holt sich im Hintergrund derweilen reichlich Streicheleinheiten ab.

Mathilda, durchaus neugierig und aufgeschlossen, Pina geht dazwischen.

Koda möchte Mathilda hinten kontrollieren. Mathilda weicht aus.

An dem Tag hatte Mathilda gar keine Ambitionen sich ablichten zu lassen. Der Rückruf klappte dafür erstaunlich gut.