Südrussischer Ovtcharka

Wilma ist zum ersten mal läufig

Trotz gerade begonnener Läufigkeit hatte ich Wilma am Samstag mit in der Hundegruppe. Wir wollten noch eine Übungseinheit für die Ausstellung am Sonntag (19.09.10) machen. Vermutlich hätte ich mir das ganze sparen können, Wilma war kaum ansprechbar, wild, unkonzentriert, verunsichert... Andro, der Weimeraner, war ihr Auserkorener. Er folgte ihr ununterbrochen, untersuchte jede Pinkelstelle auf das genaueste. Ebbte sein Interesse mal kurz ab, baggerte Wilma ihn energisch an.

erste Bilder von Lenas Babys

Nun haben wir es „schwarz auf weiß“, Lena ist tragend. Meine Bedenken, Lena würde die Ultraschalluntersuchung nicht über sich ergehen lassen hat sich als vollkommen unbegründet erwiesen. Die Scheu vor der Schermaschine, die sie an einem anderen Ort massiv gezeigt hat, hatte sie dort gar nicht. Die ganz Aktion war für Lena trotzdem recht aufregend, was sie hundgerecht in Hecheln umsetzte. Durch die ständige schnelle Bewegung des Brustkorbes war es kaum möglich deutliche Bilder fest zu halten. Es war ersichtlich, dass alles normal und in Ordnung ist.

Lena kriegt Bauch!!!

Lena ist nun schon in der 5 Trächtigkeitswoche. Ihr Bauch rundet sich merklich und die Zitzen sind größer geworden. Die ersten 4 Wochen war sie sehr agil, nun wird sie etwas ruhiger ohne träge zu sein. Ihr Appetit ist auch wieder gut. Das Rudel wird ständig auf das Genaueste Kontrolliert und sie will am liebsten immer in unserer Nähe liegen. Sie legt sich jedoch auch an Orte, an denen sie sonst nie lag, z.B. in den Eingangsbereich des Seminarraumes, als wäre ihr bewusst, dass bei uns Welpen in dem Raum geboren werden.

die Hundegruppe erwacht langsam

Der Hundeplatz ist wieder nutzbar. Die Temperaturen schrecken noch den Ein oder Anderen ab, Einige genossen jedoch wieder die Beschäftigung mit dem Hund und die Freude am Beobachten des lebensfrohen Spiels der Vierbeiner. Weil der Germanischen Bärenhund Helmut sein Kommen zugesagt hatte, durfte Lena mit in die Gruppe. Lange hatten die Beiden sich nicht gesehen. Helmut kam voller Freude um seine „weiße Dame“ zu begrüßen. Diese ließ ihn jedoch eiskalt ab blitzen.

Internationale Hundeausstellung Szczecin 20./21. Juni 2009

Das erste Mal haben wir eine Hundeausstellung im Ausland Besucht. Szczecin ist von uns aus günstig zu erreichen, also machten wir uns auf den Weg. Gleich hinter der Grenze wurde der Autotank preisgünstig gefüllt. Nach kurzer Irrfahrt durch Szczecin hatten wir unser Ziel erreicht. Erkennbar nicht an großzügiger Ausschilderung, wie wir es aus Deutschland gewohnt sind, sondern an Autos aus denen Hundehalter mit rassigen Hunden aus stiegen. Die Besucherströme waren sehr überschaubar und die Anmeldung stressfrei.